Dairy World

ZMB - Zentrale Milchmarkt Berichterstattung GmbH, Berlin

    > Home


Neu!  Schnellberichterstattung KW 21

10.06.2021 – In Deutschland bewegt sich die Milchanlieferung saisonal weiter auf hohem Niveau. Laut Schnellberichterstattung der ZMB erfassten die Molkereien in der 21. Woche im Schnitt 0,1 % mehr Milch als in der Vorwoche. Die Vorjahreslinie wurde leicht um 0,2 % unterschritten. In Frankreich hat sich der Vorsprung der Milchanlieferung gegenüber der Vorjahreslinie zuletzt auf 1,5 % verringert...( >> weiterlesen)

ZMB-Schnellberichterstattung      
Auswertung 21. Kalenderwoche 2021 Tonnen %Vw. %Vj. 
Milchanlieferung 626.827 + 0,1%  -0,2% 
Produktion von:      
 - Butter 5.264 - 4,5%  -12,1% 
 - Magermilchpulver 5.619 - 0,7%  + 24,2% 
 - Käse (ohne Schmelz- u. Frischkäse) 25.530 - 4,8%  +6,7% 
Quelle: ZMB       © ZMB

Börsenwerte in Echtzeit

Durch Anklicken der Bezeichner der Börsenwerte in der Tabelle gelangen sie zu den Detailseiten.

 


 Neu! USA: Mehr Frischprodukte und Käse, weniger Butter hergestellt

10.06.2021 – Im Tagesdurchschnitt wurden in den USA in den ersten vier Monaten von 2021 mit 34,5 Mio. t Milch 2,5 % mehr erzeugt als im Vergleichszeitraum von 2020. Das Produktionsprogramm der Molkereien hat sich im Vergleich zum Vorjahreszeitraum merklich verändert. So ist die Herstellung von Sauerrahm und Joghurt im bisherigen Verlauf von 2021 kräftig ausgedehnt worden. Die Käseherstellung legte um 3,7 % auf 2,04 Mio. t zu und ist damit nach einem schwächeren Vorjahr wieder zu stärkerem Wachstum zurückgekehrt. An Cheddar wurde dabei 4,0 % mehr erzeugt. Die Herstellung von Mozzarella legte unterdurchschnittlich um 0,8 % zu. Gleichzeitig wurde die Produktion von Cottage Cheese um 4,0 % eingeschränkt. An Vollmilchpulver, Molkenproteinkonzentrat... ( >> weiterlesen)

Leistungen und Publikationen

Neben Sonderauswertungen, Pressearbeit, Vorträgen u.v.m. erstellt die ZMB eine Reihe regelmässiger Publikationen. Eine Übersicht  und Leseproben finden Sie hier: (>> weiterlesen)


 ZMB Jahrbuch Milch 2020

24.12.2020 – 2019 ist die Milcherzeugung weltweit wieder stärker gewachsen, in den Exportländern allerdings teilweise
gesunken. Der Abbau der hohen Bestände an Magermilch-pulver hat sich beschleunigt, während das Angebot an Butter ausreichender war als in den Vorjahren. Damit haben sich Angebot und Nachfrage mehr an ein Gleichgewicht ange-nähert. Die Relationen der Preise für Butter und Magermilch-pulver haben sich nach einem starken Auseinanderklaffen in den Vorjahren normalisiert.
Das ZMB Jahrbuch Milch 2020 veranschaulicht die Markt-entwicklungen in Deutschland, Europa und in wichtigen Drittländern anhand von Zahlen, Daten und Fakten. Zeitreihen zu Erzeugung, Verbrauch, Außenhandel und Preisen zeigen die wichtigsten Marktbewegungen auf, ergänzt durch kompakte Kommentare und Grafiken.
Das ZMB Jahrbuch ist ein unentbehrliches Nachschlagewerk
für alle, die sich mit dem Milchmarkt beschäftigen -
2020 erstmals zweisprachig in Deutsch und Englisch.

Das Jahrbuch kann bestellt werden unter: www.moproweb.de/zmb2020